Ferien Im Hofloch

Hofloch

Aktuell

Vermutlich haben durchschnittliche BenutzerInnen beim Besuch einer Homepage das Gefühl, hinter Aktuell sitze eine ganze IT-Abteilung die jederzeit schaut, dass neueste Neuigkeiten auf der Homepage veröffentlicht werden. Es ist auch möglich ein kleines Skript mit dem aktuellen Datum einzufügen. Diese Homepage wurde am 27. 6. 2017 aktualisiert, also heute.
Heute ist der erste Tag für Werbung. Die foris musste wegen Personalmangel einige Anfragen für Timeouts ablehnen. Das ändert jetzt und die foris bietet für die letzten Augustwochen noch Plätze an (Woche 33, 34 und 35). Auch in den Wochen 43,44 und 45 hat es noch freie Plätze. Für Spontanaufenthalte, Entlastungen, Timeouts, Wochenende begleitet oder nicht lohnt sich der Griff zum Telefon jederzeit, 034 423 37 13 wählen.

Der Ort

Das Hofloch liegt, eingebettet in Hügel und Wälder, in einem Seitentälchen eines Seitentälchens eines Seitentals der Emme. Ruhig. Nur ab und zu findet die Strahlung einer Handyantenne den Weg bis zum Haus. Wenn dann ein Auto vorbeifährt, drücken wir unsere Nasen an die Fensterscheiben, um zu sehen, was Originelles das ist. Das Hofloch ist mit dem Auto in einer halben Stunde von Bern aus erreichbar. Von Basel oder Zürich braucht es etwa eine Stunde. Burgdorf ist ganz nah, hat einen Bahnhof mit direkten Schnellzügen nach Zürich und Bern und hat alles, was es braucht, sogar ein Spital. Alle Schönheiten und Nichtsoschönheiten des Emmentals sind in der Nähe. Ein Plan ist hier.

Küche

Das Haus

Das Bauernhaus wurde 1891 nach einem Brand wieder aufgebaut. Seither hat sich nicht viel verändert. In den letzten 10 Jahren ist es sanft mit ökologischen Baumaterialien (Wolle, Lehm, Kalk, Ökofarben) saniert worden. Zwei grosszügige Badezimmer wurden neu eingebaut. Eine Solaranlage, kombiniert mit einem Holzherd, heizen und liefern Warmwasser für Dusche und Bad. Im ersten Stock stehen vier Betten in zwei Zimmern für unsere Feriengäste bereit. Wollen die Feriengäste Gäste einladen, hat es noch ein Extra-Gästezimmer. Auf der ehemaligen Heubühne stehen ein Pingpong-tisch und ein Töggelikasten.

Hofloch

Das Essen

Lokal zuerst, dann bio.
Die Frischmilch kommt direkt vom Bauernhof nebenan. In den Sommermonaten versorgt uns der Garten und der Wald mit Frischgemüse, Beeren, Kräutern und Pilzen. Unsere Hühner legen täglich drei Eier. Oft kochen wir ohne Fleisch. Was essen wir, wieviel essen wir und was tut wem gut? Von Vollpension über das Mitkochen bis zum Selberkochen ist alles möglich.

Hofloch

Wir

Wir sind ausgebildet und erfahren in der Betreuung behinderter Menschen im Arbeits-, Wohn- und Freizeitbereich. Wir bieten an: Waldspaziergänge, Theater, Massage und Spiel. Vorallem sind wir füreinander da und müssen keinerlei Programm erfüllen. Nichts tun.